Das Theater Zeitgeist e.V. ist ein Verein.
Alle Mitglieder haben Familien, sind berufstätig und leisten ihren Beitrag ausschließlich in ihrer Freitzeit ehrenamtlich ohne Bezahlung.
Karten können über den Button (Anmeldung) bei der jeweiligen Veranstaltung bestellt werden. In der Regel erfolgt eine Antwort ihnnerhalb von 24 Stunden. 
Außerdem auch hier:
Buchhandlung Schneider (Lübecker Straße 18 - Plön)
Tourist Info Eutin (Markt 19 - Eutin)
Hier können die Karten ausschließlich direkt vor Ort gekauft werden.
Eine telefonische (Vor)bestelltung oder Reservierung ist dort nicht möglich!
Alle Veranstaltungen beginnen in der Regel um 19.30 Uhr. Einlass in den Saal 30 min vor Beginn. Das Foyer ist 60 min vor Beginn geöffnet.

 

 

02
März
2024

Matthias Brodowy & Werner Momsen

02.03.2024 19:30
22 Euro zzgl. VVK Gebühr
Matthias Brodowy & Werner Momsen

!! Ausverkauft !!
Zusatztermin am 03.03.2024 11:00 Uhr

 

WATT NU?

Gestrandet und Netz weg

Herr Momsen hat ein neues Hobby: In seiner Freizeit kümmert er sich um den kleinen Leuchtturm auf der Hallig Dröge. Kurz vor einer schweren Sturmflut begegnet er einem verzweifelten Mann in schickem Anzug: Der Manager einer großen Consulting-Firma hängt nach einem „Breathe-in-and-out“-Seminar auf dem Eiland fest. Morgen soll er einen Millionenauftrag in Zürich klarmachen, kein Schiff kommt und sein Handy hat kein Netz. Und dann taucht auch noch dieser Nebelstreifgeist auf…

Werner Momsen und Matthias Brodowy präsentieren mit ihrem dritten Theaterstück ein Roadmovie ganz ohne Straße, dafür mit sehr viel frischer Seeluft.

Werner Momsen ist wohl Norddeutschlands berühmtester Klappmaulkomiker und nicht nur gern gesehener Gast beim NDR, sondern auf allen großen Bühnen des Nordens zuhause.

Matthias Brodowy, u.a. ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, versteht sich selbst als „Vertreter für gehobenen Blödsinn“ und ist Herr über zahlreiche Tasten.

Detlef Wutschik ist der Mann im Hintergrund, ohne den Herr Momsen allerdings recht regungslos wäre.

03
März
2024

Matthias Brodowy & Werner Momsen (Matinee)

03.03.2024 11:00
22 Euro zzgl. VVK Gebühr
Matthias Brodowy & Werner Momsen (Matinee)

WATT NU?

Gestrandet und Netz weg

Herr Momsen hat ein neues Hobby: In seiner Freizeit kümmert er sich um den kleinen Leuchtturm auf der Hallig Dröge. Kurz vor einer schweren Sturmflut begegnet er einem verzweifelten Mann in schickem Anzug: Der Manager einer großen Consulting-Firma hängt nach einem „Breathe-in-and-out“-Seminar auf dem Eiland fest. Morgen soll er einen Millionenauftrag in Zürich klarmachen, kein Schiff kommt und sein Handy hat kein Netz. Und dann taucht auch noch dieser Nebelstreifgeist auf…

Werner Momsen und Matthias Brodowy präsentieren mit ihrem dritten Theaterstück ein Roadmovie ganz ohne Straße, dafür mit sehr viel frischer Seeluft.

Werner Momsen ist wohl Norddeutschlands berühmtester Klappmaulkomiker und nicht nur gern gesehener Gast beim NDR, sondern auf allen großen Bühnen des Nordens zuhause.

Matthias Brodowy, u.a. ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, versteht sich selbst als „Vertreter für gehobenen Blödsinn“ und ist Herr über zahlreiche Tasten.

Detlef Wutschik ist der Mann im Hintergrund, ohne den Herr Momsen allerdings recht regungslos wäre.

23
März
2024

Christine Prayon

23.03.2024 19:30
22 Euro zzgl. VVK Gebühr
Christine Prayon

christine prayon wird kein kabarett im landläufigen sinne machen sie interessiert sich nicht mehr für die pure kritik am bestehenden wenn nicht gleichzeitig über alternativen und utopien geredet wird auch findet sie dass es an der zeit ist die welt zu retten das kann sie aber nicht alleine was sie übrigens auch nicht kann und noch viel weniger will ist am klavier sitzen und über sogenannte frauenthemen singen dafür ist sie ganz und gar die falsche falls sie das erwarten werden sie bitter enttäuscht also erwarten sie lieber nichts denn ihre sehgewohnheiten werden sowieso unterlaufen werden ach ja und birte schneider steht heute abend übrigens auch nicht auf der bühne wer ist das überhaupt.

Jetzt wissen Sie schon mal, was Sie nicht bekommen. Mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten, aber Christine Prayon möchte Ihnen noch was persönlich sagen:
Geliebtes Publikum! Mit „Abschiedstour“ setze ich auf die ganz großen Gefühle, nachdem ich mit meinem ersten Programm „Die Diplom-Animatöse“ jahrelang auf die ganz kleinen Gefühle gesetzt habe (Weil ich oft danach gefragt werde: Ein kleines Gefühl ist zum Beispiel so mittelviel Sympathie einem ganz guten Bekannten gegenüber). Wenn Ihnen Gefühle wichtig sind, Sie zur Entspannung aber auch gerne mal etwas denken, sollten Sie sich unbedingt dieses Programm ansehen. Es wird mein letztes sein. Sichern Sie sich also schnell noch Karten.
Vielleicht löst das Wort „Abschiedstour“ bei Ihnen Verwunderung, Trauer oder gar Panik aus. Das macht nichts. Genau so ist es von mir und meinem Management beabsichtigt. Ein Abschied steigert den Marktwert dieses Kabarettprodukts durch die emotionale Aufladung nochmal um ein Vielfaches. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Abschied es geht:
Verabschiedet Christine Prayon sich von der Bühne? Möglich. Eine Frau stellt ab Mitte 40 eine ästhetische Provokation dar und zieht sich, wenn sie ihr Publikum wirklich liebt, besser unaufgefordert aus der Öffentlichkeit zurück.

27
Apr.
2024

Anka Zink

27.04.2024 19:30
20 Euro zzgl. VVK Gebühr
Anka Zink

Hurra wir leben noch!

Anka Zink kommt mit „Gerade nochmal gutgegangen“ direkt aus dem schwarzen Loch. Genauso anziehend und eine ebenso starke Gravitation erzeugend ...

 

Anka Zink ist wieder am Start. Zwar nicht an Bord der Blue-Origin-Rakete, aber ihren Rollkoffer für das Über-All hat sie sicherheitshalber schon gepackt.

 

Hatten wir nicht vor, etwas aus dem Lockdown zu lernen?

Knüpfen wir nach dem ganzen Corona, Flut- und -Feuerdesaster zuverlässig ans Wirtschaftswachstum an? Lassen wir die Frauen nach Homeoffice, Kinderbetreuung und Home Schooling am liebsten gleich auf dem Sofa sitzen? Wenigstens kann man mit Applaus die Miete bezahlen, Pfleger motovieren und Hilfskräfte trösten.

 

Wer soll das ganze Durcheinander in Ordnung bringen?

Bill und Melinda Gates haben andere Sorgen, Merkel, Jogi und Bohlen liegen schon am Pool und Nena auf einem anderen Planeten.

Bleiben nur noch Arnold Schwarzenegger, Greta Thunberg und Anka Zink!

Da Anka Zink zuerst auf der Erde nach intelligentem Leben suchen will, ist „Gerade nochmal gutgegangen“ wie eine Fahrt auf der Titanic, bei der ein Eisberg sicher umschifft wird, weil er aus Plastik ist. Während die einen sich nur noch in der Nähe der ausgeschilderten Fluchtwege aufhalten und die anderen auf Deck ihre Bestellungen aufgeben, schaut Frau Zink statt in die Röhre ins Fernglas. Damit die Fahrt so richtig lustig wird, macht sie das natürlich von der Bar aus.

 

Ein visionäres Programm mit hohem Wellengang und einer sturmerfahrenen

Anka Zink, die uns Mut gegen das „Zurück-zur-Normalität-Virus“ einimpft und uns in Lichtgeschwindigkeit durch die Stimmungsschwankungen unserer Zeit beamt.

20
Sep.
2024

Johannes Flöck

20.09.2024 19:30
20 Euro zzgl. VVK Gebühr
Johannes Flöck

Schöner Schonen -
Humor für Hektikverweigerer

 
Man kann sich auch langsam Mühe geben" proklamiert Johannes Flöck als bekennender Hektikverweigerer.
In seinem neuen Programm ,,Schöner schonen" präsentiert er uns auf sehr unterhaltsame Art seine besten und lustigsten Ansätze, wie wir das Leben mit mehr Leichtigkeit nehmen können.
Mit humorvollen, fast philosophischen Denkanstößen und einer anmutigen Mischung aus Anekdote und Reflexion sorgt er für ein lachenden und entspanntes Publikum. ,,Nichts macht jünger als die Verschwendung an Dinge, die lustvoll sind."
Na denn... ab ins Programm!
19
Okt.
2024

Martin Sierp

19.10.2024 19:30
20 Euro zzgl. VVK Gebühr
Martin Sierp

Knackig - Zumindest die Gelenke

Da für ihn jung sein, keine Frage des Alters ist, trotzt er der Mitleids-Crisis und gibt im Rahmen seiner körperlichen Möglichkeiten für sein Publikum nochmal alles. In knackigen 90 Minuten philosophiert er mit viel Witz, Charme und Selbstironie über sein Leben als Mann in den besten Jahren. Er gibt Tipps, wie man trotz sinkendem Testosteronspiegel noch sexy in selbigen schauen kann, verblüfft sich und das Publikum mit unglaublichen Tricks, z. B. wie man seine Schwiegermutter verschwinden lassen kann, singt und gründet eine Live-Band, führt Liebesrituale mit dem Publikum durch, bekommt Besuch von seinem Alter Ego dem Fürst der Finsternis, spielt mit Lego und seinem Schatten und vieles mehr... er tut also zum Spaß der Zuschauer lauter Dinge, die man in seinem Alter eigentlich unbedingt mal machen sollte. Ein Abend voller positiver Energie, denn Lachen hält ja bekanntlich jung.
09
Nov.
2024

Anne Folger

09.11.2024 19:30
20 Euro zzgl. VVK Gebühr
Anne Folger
 

Spielversprechend

Mein neues Programm. Premiere Frühjahr 2024.
Anne Folger wurde in Weimar geboren und lebt in Kirchzarten. Das macht aber nichts. Sie reist überall hin, wo Wünsche offen sind, sammelt Regentropfen auf Fahrgastformularen und Bonuspünktchen auf Tagträume.
Ist achtsam geteilt durch acht einsam? Hält Gurkensaft die Träume frisch oder darf man sich direkt verzehren? Wo findet man echte Talismänner? Je nach Ausgangslage springt Frau Folger als Rechtsbeistand Pour Adeline ein, komponiert Musik die Fahrstühle lieben würden und trennt sich konsequent von schlechter Laune.
Ihr Motto: Egal wo das Leben stattfindet, es will gespielt werden!

Wer die preisgekrönte Entertainerin mit der feinen Beobachtungsgabe schon mal live auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass ihre Abende immer eine abwechslungsreiche Mischung aus Kabarett, Geschichten, eigenen Songs, Stand-up und grandiosen Kompositionen sind. Blitzgescheit, charmant, frech und hintergründig. Mit Kunst im Herzen, Musik im Bauch, Schalk im Nacken und scharfer Zunge ist dieser Abend vor allem eines: Spielversprechend!

29
Nov.
2024

Wildes Holz

29.11.2024 19:30
24 Euro zzgl. VVK Gebühr
Wildes Holz

Wildes Holz - Höhen und Tiefen


Tobias Reisige - Blockflöte
Markus Conrads - Kontrabass
Djamel Laroussi - Gitarre

In ihrem neuen Programm verbinden Wildes Holz Höhenflüge mit Tiefgang und Kraft mit
Finesse. Von der klassischen Hochkultur zu den Niederungen der Popmusik ist es hier nicht
weit: Menuett und Madonna trennt nur ein Saiten-Sprung und eine Blockflöte kann
problemlos sowohl eine E-Gitarre als auch eine Rock-Röhre ersetzen. Geheimnisvoll und
vieldeutig klingen die eigenen Kompositionen, wild und zugleich zart können sie sein.
Wildes Holz sind durch ein tiefes Tal gegangen, als Mitte 2018 ihr Gitarrist und Freund Anto
Karaula ganz plötzlich verstarb. Der aus Algerien stammende Djamel Laroussi wird nun den
Gitarrenpart von ihm übernehmen. Anto und Markus trafen ihn schon Mitte der 90er. Er
machte sie völlig perplex, weil er als Linkshänder einfach eine umgedrehte
Rechtshändergitarre spielte. Man konnte keinen Griff wiedererkennen, alles klang ein
bisschen anders, und alles klang unglaublich geil! Über die Jahre wurde er ein guter Freund
- und nebenbei ein weltweit bekannter Gitarrist. Für Wildes Holz ist er ein Glücksfall, weil er
neben seiner ungewöhnlichen, aber exzellenten Technik auch eine gehörige Portion
Spielfreude mitbringt, die Tobias und Markus zu neuen musikalischen Höhen inspiriert.
Das Programm „Höhen und Tiefen“ wird so zu einem mitreißenden Mix aus neuen Songs
und holztypischem Sound, angereichert durch Djamels Einflüsse aus maghrebinischer und
afrikanischer Musik. Und natürlich gibt es auch maßgeschreinerte Blockflöten-Versionen
bekannter Rock- und Pophits zu hören. Aber auch der Klassik werden sich Wildes Holz
weiter annehmen. Denn schwere Musik klingt am besten auf leichten Instrumenten. Und
eine C-Blockflöte wiegt 95 Gramm.
Die Band Wildes Holz existiert seit 1998 und zeigt, dass eine Blockflöte im Grunde ein
Rock-Instrument ist, dessen Gefahr für Minderjährige nicht zu unterschätzen ist. Sie hat sich
mit kraftvoller akustischer Musik, Publikumsnähe und spontaner Komik einen Namen
gemacht. Mittlerweile sind 10 CDs von Wildes Holz erschienen. Mehr Infos gibt's im Netz
unter www.wildes-holz.de.
15
Dez.
2024

Bidla Buh

15.12.2024 18:00
24 Euro zzgl. VVK Gebühr
Bidla Buh

Advent, Advent, der Kaktus brennt

Das Weihnachts-Special von Bidla Buh

Wenn sich die drei ungleichen Brüder Hans Torge, Ole und Frederick zum Fest der Liebe treffen, gerät die Adventszeit zu einer rasanten und aberwitzigen Schlittenfahrt durch das weihnachtliche Liedgut.


Die Hamburger Jungs präsentieren sich als klassischer Knabenchor oder Blockflöten-Terzett, verblüffen mit einer spritzigen Stepp-Einlage zu Bing Crosbys „Santa Claus Is Coming To Town“ und zelebrieren den weihnachtlichen Festschmaus als virtuose Performance auf Tellern und Töpfen.


Allüberall erklingt besinnliche Hausmusik: Hans Torge spielt sich mit seiner festlich-jubilierenden Trompete und dem Marzipan-Schmelz in der Stimme in die Herzen aller Schwiegermütter. Der sensible Ole sinniert auf seiner schmeichelnden Jazzgitarre über die erotische Ausstrahlung des Weihnachtsmannes und der ansonsten stoisch trommelnde Grobmotoriker Frederick protestiert mit einem sozialkritischen Ausdruckstanz gegen den alljährlich wiederkehrenden Shopping-Terror.


Zudem warten die patenten Kerle mit einigen praktischen Tipps für die Feiertage, wie dem ultimativen ‚Geschenke-Ratgeber’ oder einem Fitness-Rock`n Roll zum Abtrainieren lästiger Weihnachtspfunde auf.


Als krönender Abschluss haben sich zahlreiche illustre Gäste zum Feste angesagt: Udo Lindenberg, die Rolling Stones und Heino geben Einblick in die größten Hits ihrer Weihnachtsshows, der begnadete Kammersänger Dietrich Fischer-Dieskau interpretiert Loriots Advents-Gedicht als schaurig-virtuoses Kunstlied und zu guter Letzt intoniert George Michael mit seinem Chor der Nikoläuse den zünftigen „Last Christmas“-Marsch.


Weihnachten bei Bidla Buh, was für eine Bescherung!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.